• Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.
    Charlie Chaplin
  • Es ist nicht der Berg, den wir bezwingen, sondern uns selbst.
    Edmund Hillary
  • Du kannst deine Augen schließen, wenn du etwas nicht sehen willst, aber du kannst nicht dein Herz verschließen, wenn du etwas nicht fühlen willst.
    Johnny Depp
  • Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.
    Christian Morgenstern
  • Wir standen uns so nah, dass es zwischen uns keinen Platz mehr gab für Gefühle.
    Stanisław Jerzy Lec
  • Die Männer haben keine Geduld. Deswegen haben sie ja den Reißverschluß erfunden.
    Senta Berger
  • Ich gebe zu, dass ich gut bezahlt werde, aber es ist nicht mehr, als mir zusteht. Schließlich bin ich öfter gefickt worden als eine Nutte.
    Sean Connery
  • Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
  • Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
    Oscar Wilde
  • Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
    Theodor Fontane
  • Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.
    Mahatma Gandhi
  • Wildheit, sie ist beständig in uns, als Samen in einer harten Hülse schlummernd, wartend, dass Flut oder Feuer ihn wieder weckt.
    Gary Snyder
  • Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Folglich ist Heute der richtige Tag ist zum Lieben, Glauben, Tun und in erster Linie zum Leben.
    Dalai Lama
  • Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
    Mark Twain
  • Ich denke nicht, dass es gut ist zu versuchen, jemanden zu ändern. Der Trick und das Geheimnisvolle - an Beziehungen und dem Leben generell - ist zu lernen, mit den Kleinigkeiten zu leben, die man nicht mag.
    Hellen Mirren
  • Gehe nicht hinter mir, vielleicht führe ich nicht. Geh nicht vor mir, vielleicht folge ich nicht. Geh einfach neben mir und sei mein Freund.
    Albert Camus
  • Religion ist, was die Armen davon abhält, die Reichen zu ermorden.
    Napoleon Bonaparte
  • Ich denke, in der Minute, wo du aufhörst zu lernen, bist du tot.
    Jack Nicholson
  • Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.
    Max Frisch
  • Liebe ist nur ein Wort, bis jemand kommt, der es mit Sinn erfüllt.
    Paolo Coelho
  • Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen, zu surfen.
    Jon Kabat-Zinn
  • Als ich ein Kind war, habe ich jede Nacht für ein neues Fahrrad gebetet. Dann erkannte ich, dass Gott so nicht arbeitet. Also hab ich eins gestohlen und für Vergebung gebetet.
    Emo Philips
  • Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    Unbekannt
  • Man lernt nie wirklich viel dadurch, dass man sich selbst reden hört.
    George Clooney
  • Der Reichtum, den ich erziele, kommt aus der Natur, der Quelle meiner Inspiration.
    Claude Monet
  • Irgendwann verblasst mein Starruhm. Er vergeht bei jedermann und alles, was dir am Ende bleibt, ist die Gelegenheit zurückzuschauen und die Entscheidungen zu mögen, die du getroffen hast.
    Matt Damon
  • Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
    Albert Einstein
  • Ich bin immer für dich da und fange dich auf!
    Boden
  • Gib Glauben eine Chance. Nicht Religion, sondern Glauben. Nicht Hoffnung, sondern Glauben. Ich glaube nicht an Hoffnung, sie ist ein Bettler. Hoffnung geht durch Feuer, Glauben hüpft darüber hinweg.
    Jim Carrey
  • Was ein erfülltes Liebesleben ausmacht? Ein ausgewogenes Verhältnis von Zeit miteinander, ohne einander und aufeinander.
    Unbekannt
  • Der Computer arbeitet deshalb so schnell, weil er nicht denkt.
    Gabriel Laub
  • Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.
    Goethe
  • Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann, wenn sie vergeht.
    Friedrich Hebbel
  • Mit meiner Sonnenbrille auf, bin ich Jack Nicholson. Ohne sie bin ich fett und 60 Jahre alt.
    Jack Nicholson
  • Im Durcheinander finde die Einfachheit. Im Missklang finde die Harmonie. Inmitten von Schwierigkeiten liegen Chancen.
    Albert Einstein
  • In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.
    Augustinus von Hippo
  • Weine nicht, weil es vorbei ist. Lächle, weil es passiert ist!
    Theodor Seuss Geisel
  • Das Glück ist ein Schmetterling. Jag ihm nach und er entwischt dir. Bleib ruhig und er lässt sich auf deiner Schulter nieder.
    Unbekannt
  • Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner.
    Max Frisch
  • Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
    Unbekannt
  • Das größte Glück des Lebens ist die Überzeugung, geliebt zu werden; geliebt um seiner selbst Willen oder besser gesagt, trotz seiner selbst.
    Victor Hugo
  • Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
    Franz Grillparzer
  • Wir sind, was wir denken.
    Buddha
  • Es will mir oft scheinen, dass die Nacht noch farbiger ist, als der Tag.
    Vincent van Gogh
  • Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz bewahrt.
    Mengzi
  • Charakter ist, wie du diejenigen behandelst, die nichts für dich tun können.
    Unbekannt
  • Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.
    William Shakespeare
  • Wenn dir jemand seine Zeit schenkt, denke daran, dass er dir etwas gibt, was nie wieder ersetzt werden kann. Also verschwende sie nicht!
    Unbekannt
  • Für seine Handlungen sich allein verantwortlich fühlen und allein ihre Folgen, auch die schwersten, tragen, das macht die Persönlichkeit aus.
    Ricarda Huch
  • Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.
    Konfuzius
  • Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Unbekannt
  • In fünf bis zehn Prozent der Fälle ist das Reimen wie das Reisen. Der Reim nimmt mich mit in eine unbekannte Gegend, und ich denk’: Guck mal, auch schön hier!
    Farin Urlaub
  • Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky
  • Die Frage lautet nicht: Was wollen wir über die Leute wissen? Sie lautet: Was wollen die Leute über sich selbst erzählen?
    Mark Zuckerberg
  • Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir Schritt für Schritt weiter, bis es kein Zurück mehr gibt.
    Jean-Claude Juncker
  • Eine Frau, die mit einem Archäologen verheiratet ist, darf sich glücklich schätzen, denn je älter sie wird, desto interessanter wird sie für ihren Mann.
    Agatha Christie
  • Ich sage nicht: Das kann ich nicht, das tu ich ich nicht. So hab ich nie über Arbeit gedacht. Die nackte Wahrheit ist, und ich denke sehr viel darüber nach, dass ich einer der am wenigsten wetteifernden Leute bin, die du jemals treffen wirst. Außer mit mir selbst.
    Daniel Craig
  • Karriere ist etwas Herrliches, aber man kann sich nicht in einer kalten Nacht an ihr wärmen.
    Marilyn Monroe
  • Das Glück ist wie die Sonne. Ein wenig Schatten muss sein, wenn’s dem Menschen wohl werden soll.
    Otto Ludwig
  • Einen schön sauber aufgeräumten Schreibtisch zu haben ist sinnlos, denn das heißt, du hast nichts zu tun.
    Michio Kaku
  • Ich war schon immer mit einer unstillbaren Neugier gesegnet, oder verflucht, würden manche sagen, einer Sehnsucht, etwas über ein Volk oder einen Ort herauszufinden. Damit fängt alles an.
    Michael Palin
  • Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.
    Charles Bukowsky
  • Ich entschuldige mich für gar nichts! Tut mir leid, aber so bin ich eben.
    Homer Simpson
  • Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
    Friedrich Nietzsche
  • Seien wir realistisch und versuchen das Unmögliche.
    Ernesto Che Guevara
  • Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
    Abraham Lincoln
  • Düfte sind die Gefühle der Blumen.
    Heinrich Heine
  • Ein Snob ist jemand, für den der Hummer nur die Vorspeise zu einer Pellkartoffel ist.
    Hans Clarin
  • Die Fantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
    Albert Camus
  • Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.
    Sir Peter Ustinov
  • Selig sind die Vergesslichen, denn sie werden auch mit ihren Dummheiten fertig.
    Friedrich Nietzsche
  • Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.
    Dieter Hildebrandt
  • Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.
    Berthold Brecht
  • Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen.
    George W. Bush
  • Was du liebst, das lass gehen. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.
    Unbekannt
  • Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen.
    George W. Bush
  • Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau hinab und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.
    Unbekannt
  • Die Regierung tut alles, was wir können, um den Stillstand auf eine effiziente Weise zu beenden. Wir treffen die richtigen Entschlüsse, um die Lösungen zu einem Ende zu bringen.
    George W. Bush
  • Diese Brezn ist wie eine CD und der Obatzda darauf ist der Hidden Track.
    Maximilian Junker
  • Wozu ein Sixpack, wenn man ein ganzes Fass haben kann?
    Julian Schlegel
    (über Bauchformen)
  • Das Glas war eh kaum leer.
    Karina Werberger
  • Ich mag es zu berühren. Ich mag es berührt zu werden. Ich bin Brasilianerin.
    Danielle Monteiro
  • Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
    Franz Kafka
  • Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.
    Mark Twain
  • Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Albert Einstein
  • Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, sie kann es aber auch versalzen.
    Konfuzius
  • Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    Francis Picabia